Anhörung im Unterausschuss „Personal“ des Haushalts- und Finanzausschusses

veröffentlicht am 28. Oktober 2020

Der Landeshaushalt für 2021 steht auf Grund der Auswirkungen der Corona-Pandemie vor besonderen Herausforderungen. Im Unterausschuss Personal wurden insbesondere die Auswirkungen und Entwicklungen rund um die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes beleuchtet. Der DBB NRW und seine Fachgewerkschaften haben als Sachverständige an der Anhörung teilgenommen und die Belange der Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes vertreten. Im Fokus standen dabei Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung.

Die Sachverständigen des DBB NRW bei der Anhörung zum Landeshaushalt 2021 im Unterausschuss Personal. v.l. Roland Staude, Andreas Bartsch, Himmet Ertürk, Erich Rettinghaus.