Kategorie: Presse

7. Juni 2020

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband: Schulen in NRW brauchen ab sofort 20.000 neue Stellen

Neue Stellen für Schulen in NRW: Wegen der Corona-Krise werden 15 Prozent der Lehrkräfte nach den Sommerferien fehlen Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) fordert 20.000 Neueinstellungen ab sofort an den Schulen in NRW. Wegen der Corona-Krise werden dort auch nach den Sommerferien 15 Prozent der Lehrkräfte fehlen. „Nur mit 20.000 neuen Stellen wird der Normalbetrieb ab Mitte August gelingen. Wir brauchen dringend neue Lehrerinnen und Lehrer. Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung ist…

Weiterlesen
24. April 2020

„Schüler unbürokratisch mit digitalen Endgeräten ausstatten“

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband: Zuschuss von 150 Euro für einkommensschwache Familien reicht nicht aus Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) begrüßt die Pläne der Bundesregierung, zusätzliche 500 Millionen Euro für mobile Endgeräte für bedürftige Kinder aufzuwenden, um ihnen das Homeschooling zu erleichtern. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hatte am Donnerstag mitgeteilt, diese Summe zusätzlich zu den fünf Milliarden Euro des Digitalpaktes zur Verfügung zu stellen. Pro Schüler soll ein Zuschuss von 150 Euro für einkommensschwache Familien…

Weiterlesen
20. April 2020

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband begrüßt Schulöffnung erst ab 4. Mai

NRWL: Abiturienten sollen sich in Kleingruppen in der Schule auf die Prüfungen vorbereiten Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) begrüßt die Entscheidung von Bund und Ländern, die Schulen erst ab 4. Mai wieder zu öffnen. „Die Schulen brauchen Vorlaufzeit, um die geforderten hygienischen Standards umzusetzen. Viele Schulen müssen Seifenspender, Desinfektionsmittel oder Papierhandtücher erst einmal beschaffen“, sagt Andreas Bartsch, Präsident des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands. Der NRWL erwartet zudem, dass die Gesundheitsämter die hygienischen Bedingungen…

Weiterlesen
16. April 2020

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband begrüßt Schulöffnung erst ab 4. Mai

NRWL: Abiturienten sollen sich in Kleingruppen in der Schule auf die Abiturprüfungen vorbereiten Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband (NRWL) begrüßt die Entscheidung von Bund und Ländern, die Schulen erst ab 4. Mai wieder zu öffnen. „Die Schulen brauchen Vorlaufzeit, um die geforderten hygienischen Standards umzusetzen. Viele Schulen müssen Seifenspender, Desinfektionsmittel oder Papierhandtücher erst einmal beschaffen“, sagt Andreas Bartsch, Präsident des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands. Der NRWL erwartet zudem, dass die Gesundheitsämter die hygienischen Bedingungen…

Weiterlesen
1. April 2020

„Corona-Krise zeigt Schwachstellen bei der Digitalisierung von Schulen“

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband: Technische Infrastruktur gleicht Flickenteppich / Gelder aus Digitalpakt werden nur zögerlich abgerufen Die Schulschließungen anlässlich der Corona-Krise zeigen, wie wichtig die Digitalisierung von Schulen ist. Nach Ansicht des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands (NRWL) legt die aktuelle Situation deutliche Mängel bei der Umsetzung des Digitalpaktes offen. Auch aus dem Homeoffice sollen Lehrkräfte Schüler zurzeit jeden Tag zum Lernen animieren, beispielsweise mit Lektüre, Aufgaben, Referaten.  Das Problem: Die dafür notwenigen technischen Infrastrukturen…

Weiterlesen
13. März 2020

Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband: Schulschließungen sind alternativlos

NRWL fordert Runden Tisch zur Sicherstellung des Abiturs 2020 „Mit Blick auf die Eindämmung der Corona-Pandemie sind Schulschließungen ein verantwortlicher und zugleich alternativloser Beitrag“, so Präsident Andreas Bartsch. Der NRWL begrüßt ausdrücklich die Entscheidung der Landesregierung, dass Schulen ihren Beitrag für die Verlangsamung der Pandemie leisten. An die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer appelliert der NRWL möglichst persönliche soziale Kontakte in dieser Zeit zu meiden, um eine weitere…

Weiterlesen
2. März 2020

Landesdelegiertentag des vLw NRW am 28.02.20

vLw NRW – Positionen zur Agenda und neuer Vorstand 330 Delegierte und Gäste aus Politik, IHK, Schulaufsicht, Lehrerverbänden und über 100 Berufskollegs formulierten am 28.02.2020 in Bochum ihre Positionen zur Agenda zur Stärkung der beruflichen Bildung in Nordrhein-Westfalen. Der Vormittag war nach Statements von Staatssekretär Mathias Richter (MSB) und Prof. Dr. Olaf-Axel Burow (Universität Kassel) durch zwei Podiumsdiskussionen zur Fachkräftesicherung und Digitalisierung in Berufskollegs geprägt. Journalist Tom Hegermann moderierte die…

Weiterlesen
17. Februar 2020

„Wir brauchen neue Gesetze für den Kampf gegen Cyber-Mobbing“

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband fordert Modernisierung des Strafrechts bei Beleidigungen im Internet Hass und Hetze im Internet haben inzwischen ein erschreckendes Ausmaß angenommen. Die jüngsten Ereignisse an einem Düsseldorfer Gymnasium haben gezeigt, wie leichtfertig Lehrkräfte von Schülern im Netz diffamiert und gemobbt werden können. „Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Die Gesetze, die in der analogen Welt gelten, müssen auch im Internet beachtet und durchgesetzt werden“, fordert Andreas Bartsch, Präsident des Nordrhein-Westfälischen…

Weiterlesen
30. November 2019

Schulleitertagung von Konrad-Adenauer-Stiftung und NRWL: Erfolgreiche Digitalstrategien erfordern auch Endgeräte für Lehrkräfte

Am 29. November 2019 folgten über 80 Schulleiterinnen und Schulleiter aus Gymnasien und Berufskollegs der Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Lehrerdachverbandes NRWL nach Düsseldorf. Nach drei Impulsvorträgen zu schulspezifischen Digitalstrategien am Vormittag diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Nachmittag mit Staatsekretär Mathias Richter (MSB), dem Beigeordneten Martin Schenkelberg (Landkreistag NRW) und dem NRWL Vizepräsidenten Hilmar von Zedlitz-Neukirch über politische Rahmenbedingungen für gelingende Digitalstrategien an Schulen. Neben rechtlichen Fragen, wie z.

Weiterlesen
28. November 2019

Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband fordert einen kontinuierlichen Einstellungskorridor und eine Stellenreserve an Gymnasien und Berufskollegs

Maßnahmenpaket zur Gewinnung von Lehrkräften greift zu kurz. Zur mittel- und langfristigen Deckung des Unterrichtsbedarfs fordert der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband in Zeiten von Bewerberüberhängen größere Einstellungskontingente. „Jetzt ist es dringend erforderlich, so Präsident Andreas Bartsch, über den Bedarf einzustellen, um den bestqualifizierten Perspektiven zu bieten und gleichzeitig eine Stellenreserve (10%) an Gymnasien und Berufskollegs aufzubauen, um Unterrichtsausfall zu vermeiden.“ Das dritte Maßnahmenpaket zur Gewinnung von Lehrkräften greift aus Sicht des…

Weiterlesen
Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband (NRWL)