Aktuelles

28. November 2019 Der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband fordert einen kontinuierlichen Einstellungskorridor und eine Stellenreserve an Gymnasien und Berufskollegs

Maßnahmenpaket zur Gewinnung von Lehrkräften greift zu kurz. Zur mittel- und langfristigen Deckung des Unterrichtsbedarfs fordert der Nordrhein-Westfälische Lehrerverband in Zeiten von Bewerberüberhängen größere Einstellungskontingente. „Jetzt ist es dringend erforderlich, so Präsident Andreas Bartsch, über den Bedarf einzustellen, um den bestqualifizierten Perspektiven zu bieten und gleichzeitig eine Stellenreserve (10%) an… Weiterlesen

18. November 2019 Drei Lehrerinnen und zwei Lehrer sowie ein Pädagogen-Team aus Nordrhein-Westfalen mit dem „Deutschen Lehrerpreis 2019“ ausgezeichnet

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung zum bundesweiten Wettbewerb „Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ wurden heute in Berlin drei Lehrer und zwei Lehrerinnen aus Nordrhein-Westfalen mit dem „Deutschen Lehrerpreis“ in der Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ geehrt. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury das herausragende pädagogische Engagement von Hendrik Büdding,… Weiterlesen

31. Oktober 2019 Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und NRWL-Präsident Andreas Bartsch im Gespräch

Zu einem gemeinsamen Gespräch in der Staatskanzlei, trafen sich am Mittwoch, den 30. Oktober 2019  Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und NRWL-Präsident Andreas Bartsch. Sabine Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Andreas Bartsch tauschten sich über das Thema Antisemitismus in der Lehrerfortbildung aus, wobei es hier schwerpunktmäßig  um eine Informationsplattform für Unterrichtsmaterialien,… Weiterlesen

30. September 2019 Zertifizierungsfeier der Qualifizierungsmaßnahme „Koordination der interkulturellen Schulentwicklung“ 2018/19

Am 28.09.2019 erhielten 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Qualifizierungsmaßnahme zur Koordination der interkulturellen Schulentwicklung des Netzwerks für Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte in der Staatskanzlei aus den Händen von Staatssekretär Mathias Richter ihre Teilnahmezertifikate. Für den NRWL gratulierten Präsident Andreas Bartsch und Geschäftsführer Patrick Albrecht. Die Qualifizerungsmaßnahme, die drei Ausbildungsmodule umfasst, befähigt… Weiterlesen

23. September 2019 NRWL-Präsidium im Gespräch mit Dr. Marcus Opdendrenk

Bei einem konstruktiven Gespräch mit Dr. Marcus Optendrenk (stellv. Fraktionsvorsitzender CDU)“ wurden die Themen Lehrerbesoldung, Jobticket, Lehrerbelastung/Bürokratieabbau, Gesundheitsmanagement und Kostendämpfungspauschale/Beihilfe behandelt. NRWL-Präsidium im Gespräch mit Dr. Marcus Opdendrenk, stellv. Fraktionsvorsitzender CDU Das NRWL-Präsidium mit dem stellv. Fraktionsvorsitzenden der CDU – Dr. Marcus Opdendrenk… Weiterlesen

3. September 2019 „Die Menschen wollen keine Einheitsschule“

Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband: Mehrgliedriges Schulsystem bleibt unverzichtbar / Eltern verteidigen zu Recht ihre Wahlfreiheit / Politik muss endlich handeln Die große Mehrheit der Deutschen spricht sich für ein mehrgliedriges Schulsystem aus. Die Einheitsschule findet laut der aktuellen Bevölkerungsumfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach keine Zustimmung. Demnach befürworten 65 Prozent der Menschen… Weiterlesen

26. Juni 2019 „Digitalpakt erfordert zügiges, abgestimmtes Vorgehen“

NRWL: Konzepte erarbeiten, wie Informationstechnologien im Unterricht eingesetzt werden Damit der Digitalpakt an den Schulen Nordrhein-Westfalens gelingen kann, müssen alle Beteiligten zügig Konzepte erarbeiten, wie Informations-und Kommunikationstechnologien zielführend im Unterricht eingesetzt werden können. Diese Forderung kristallisierte sich beim ersten „Talk im Hafen“ am 25. Juni 2019 in Düsseldorf heraus. Weiterlesen

19. Juni 2019 NRWL-Präsident Andreas Bartsch im Gespräch mit Verkehrsminister Hendrik Wüst über Jobtickets für Lehrkräfte

Das Schwerpunktthema des Austausches war die Einführung eines Jobtickets für Lehrerinnen und Lehrer in ganz Nordrhein-Westfalen. In Nordrhein-Westfalen gibt es allein 180.000 Lehrerinnen und Lehrer, die ein Jobticket nutzen könnten. „Angesichts der Diskussion über Feinstaubemissionen und Fahrverbote in den Städten und der völligen Überlastung des Straßenverkehrs wäre das Jobticket gerade… Weiterlesen