Aktuelles

9. November 2022

Logineo kommt auf den Prüfstand

Logineo kommt auf den Prüfstand. Das begrüßt auch […] Andreas Bartsch, Vorsitzender des Lehrerverbands NRW: „Wir brauchen ein ausgereiftes Werkzeug, und davon ist Logineo trotz der langen Entwicklungsphase leider immer noch viel zu weit entfernt.“ Das betreffe die Performance genauso wie Sicherheitsfragen und Anwenderfreundlichkeit. „Wenn die Prüfung zu dem Ergebnis kommt, dass man Logineo abschaffen sollte, dann muss die Landesregierung auch entsprechend handeln.“ Erschienen am 08. November 2022 in der…

Weiterlesen
9. November 2022

Wo Klimawandel auf dem Stundenplan steht

[…] Ein „Gut“ für den Klima-Gedanken in den Lehrplänen vergibt Andreas Bartsch, Präsident des Lehrerverbands: „In NRW sind wir da gut aufgestellt. Klimawandel und Umweltschutz werden im Fachunterricht behandelt. Ein guter Unterricht ist das eine, das Thema im fachübergreifenden Unterricht zu vermitteln ist das andere“, sagt Bartsch. Für den Theologie-Lehrer gehört die Nachhaltigkeit heutzutage zum Bildungsauftrag der Schule. Das sei mehr als dieVermittlung fachlichenWissens. „Es geht um ein gesamtgesellschaftliches Ziel.

Weiterlesen
27. Oktober 2022

Das alte und neue Präsidium des NRWL

Im Rahmen der Präsidiumssitzung am vergangenen Donnerstag, fanden die Wahlen des Präsidiums statt. NRWL-Präsident bleibt Andreas Bartsch und Schatzmeister Ralf Laarmanns, die mit 100 % der Stimmen wieder gewählt wurden. Herzlichen Glückwunsch! v.l. Patrick Albrecht, Sabine Mistler, Andreas Bartsch, Michael Suermann, Christine Tharra, Ralf Laarmanns, Hilmar von Zedlitz-Neukirch. Auf dem Bild fehlt Frank Flanze.

Weiterlesen
18. Oktober 2022

Kampf gegen die Bildungskatastrophe

(…) „NRW hat es nicht geschafft, den Abwärtstrend zu stoppen“, kritisierte der Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Lehrerverbands, Andreas Bartsch. „Die Phase der 32 Wochen mit Wechsel- und Distanzunterricht haben klare Spuren hinterlassen. Es zeigt: Zum Präsenzunterricht gibt es keine Alternative.“ Bartsch kritisierte zugleich, die Kultusministerkonferenz müsse endlich davon wegkommen, sich immer nur auf einen Minimalkonsens zu einigen. „Die Leistungsstandards müssen erhöht und nicht weiter gesenkt werden.“ Sachsen und Bayern betonten schon…

Weiterlesen
17. Oktober 2022

Klassenfahrten und Schulessen: Familien ächzen unter Inflation

„Klassenfahrten haben eine wichtige pädagogische und soziale Bedeutung für die Klassengemeinschaft, ganz besonders in der Pandemie, unterstrich auch der Lehrerverband NRW. Klassenfahrten für das laufende Schuljahr seien finanziell gesichert, weil bereits mit längerer Vorlaufzeit gebucht wurde, sagte Präsident Andreas Bartsch. Die weiteren Planungen sieht er aber wegen der aktuellen Belastungen der Elternhäuser „unter besonderen Vorzeichen“. Es gelte, „auch preiswertere Alternativziele in den Blick zu nehmen“. Also: „Statt Rom Trier oder…

Weiterlesen
6. Oktober 2022

100 Tage Schwarz-Grün in NRW

Mit diesem Vertrag fing vor 100 Tagen alles an. Heute gibt es das erste Zeugnis für Schwarz-Grün. Die erste Note in Bildung. […] „Ich würde ein „Gut“ geben, weil der Start gut war. Die Schulen sind rechtzeitig informiert worden über die Maßnahmen zu Corona und Unterrichtsentwicklung im neuen Schuljahr. Gleichwohl gibt es eine Menge Baustellen, die sind erkannt worden“, wie z.B. den Lehrermangel in den Griff bekommen. (Andreas Bartsch, Präsident…

Weiterlesen
4. Oktober 2022

Auch Gymnasiallehrer wollen mehr Geld

[…] Der Lehrerverband NRW fordert mehr Geld für Kollegen, die in der Oberstufe unterrichten. „Man sollte für die Lehrer an Gymnasien, Berufsschulen und Gesamtschulen mit Oberstufe möglichst die Bezahlung nach der Besoldungsgruppe A14 nach bestandener Probezeit in den Blick nehmen“, sagte der Präsident des Lehrerverbandes NRW, Andreas Bartsch, unserer Redaktion zum Thema mehr Geld für Gymnasiallehrer. „Es ist gut, dass die Landesregierung den Lehrerberuf jetzt attraktiver machen will. Was aber…

Weiterlesen
4. Oktober 2022

„Prinzip Eigenverantwortung reicht nicht“

Der Präsident des Lehrerverbands NRW zu Schulfinanzierung, Unterricht für Geflüchtete und Corona. Das Interview mit Andreas Bartsch ist erschienen am 03. Oktober 2022 in der Rheinischen Post unter: www.rp-online.de (https://rp-online.de/panorama/deutschland/mehr-geld-fuer-extreme-belastung-von-gymnasiallehrern-andreas-bartsch-vom-lehrerverband-nrw-im-interview_aid-77568913)  …

Weiterlesen
21. September 2022

Tausende Lehrer wegbeordert

[…] Die rechtliche Grundlage, sie zur Not auch ohne dieses Einvernehmen durchzusetzen, bieten mehrere Landesgesetze. Der landläufig oft verwendete Begriff „Zwangsversetzung“ ist dabei aber nicht ganz richtig: Versetzungen sind nämlich grundsätzlich auf Dauer angelegt, nicht vorübergehend. Beim Lehrerverband NRW fürchtet man allerdings, dass die jetzigen Abordnungen einer echten Zwangsversetzung den Weg bereiten könnten. „Mit Abordnungen, mal für ein Jahr oder mal für ein halbes, kann man den Lehrermangel an den…

Weiterlesen
15. September 2022

Schulen sollen selbst über Coronafahrplan entscheiden

[…] Aber ab wie vielen Krankenfällen ist die Schule dann dicht? Und auch bei extremen Wetterlagen soll selbst über Distanzunterricht entschieden werden. Nur wann eine extreme Wetterlage vorliegt, weiß keiner. Genau das kritisiert heute der NRW-Lehrerverband. Sie befürchten einen Flickenteppich. Die eine Schule ist dicht, die andere nicht. „Es ist keine Lösung, die Verantwortung auf die untere Ebene, an die jeweilige Schule, die Schulleiter, abzugeben, sondern das Schulministerium muss Kriterien…

Weiterlesen
Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband (NRWL)