Aktuelles

18. Juni 2024

Unterfinanziert, unterbesetzt, ungerecht – das deutsche Bildungssystem

„(…) Der Lehrerverband NRW nahm die wachsenden Anforderungen durch Migration in den Blick. „Jetzt hat uns die große Zahl der zugewanderten Kinder, die wir aufgenommen haben, einfach eingeholt. Das System ist damit überfordert. Wir brauchen starke verpflichtende Sprachförderung“, sagte Präsident Andreas Bartsch. Außerdem müsse man sich gesellschaftlich darüber einig werden, was eigentlich der Auftrag von Schule sei. „Wir überstülpen sie mit Anforderungen zur Erziehung und damit, dass sie alle gesellschaftlichen…

Weiterlesen
12. Juni 2024

NRWL-Präsident Bartsch trifft MdL Jonathan Grunwald

NRWL-Präsident Andreas Bartsch spricht am Mittwoch, 12. Juni 2024, im Düsseldorfer Landtag mit MdL Jonathan Grunwald (CDU) über aktuelle schulpolitische Themen und Herausforderungen.  …

Weiterlesen
12. Juni 2024

Mehr junge Leute im Referendariat

„(…) Lob kam vonseiten des Lehrerverbands in NRW. Dessen Präsident Andreas Bartsch sagte unserer Redaktion: „Jede zusätzliche besetzte Stelle ist eine gute Nachricht. Wir freuen uns über jeden Lehrer, der ins System kommt.“ Man wisse allerdings noch nicht, wie viele Personen während des Referendariats ausscheiden. Der WDR hatte im vergangenen Herbst berichtet, dass im Jahr 2022 insgesamt nach Abschluss des Lehramtsstudiums rund 6800 junge Leute ins Referendariat gestartet waren, von denen…

Weiterlesen
4. Juni 2024

Gute Gespräche am Rande des NRW-Festes

Gute Gespräche in Berlin: Am Rande des NRW-Festes – dem jährlichen Sommerfest der NRW-Landesvertretung in der Hauptstadt – trafen sich am Dienstag, 4. Juni 2024, NRWL-Präsident Andreas Bartsch (Mitte), NRW-Finanzminister Dr. Marcus Opdendrenk (re.) und Dr. Martin Plum, MdB aus Mönchengladbach. (Foto: privat)  …

Weiterlesen
29. Mai 2024

NRW bekommt ein fünftes Abiturfach

„(…) Kritik an den Plänen kam vom nordrhein-westfälischen Lehrerverband. Dessen Präsident Andreas Bartsch sagte unserer Redaktion, ein fünftes Abiturfach stelle sowohl für die Schüler als auch die Lehrer eine zusätzliche Belastung dar. „Außerdem irritiert uns, dass das Bundesverfassungsgericht ja eigentlich vorgegeben hatte, dass wir zu einer größeren Vergleichbarkeit auf hohem Niveau kommen sollen.“ Wenn nun aber Präsentationsprüfungen und besondere Lernleistungen für die Abiturnote herangezogen würden, erschwere das die Vergleichbarkeit.

Weiterlesen
23. Mai 2024

Verletzte bei TikTok-Challenge in Siegburg – Warnung vor gefährlichem Trend

“ (…) Auch der Präsident des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands sieht ein strukturelles und gesamtgesellschaftliches Problem, auf welches Schulen nur einen bedingten Einfluss üben können. „Wir sehen auch insgesamt eine Zunahme an Gewalt unter Schülerinnen und Schülern“, so Bartsch. „Der Ton untereinander ist rauer geworden. Frühere Rangeleien enden immer häufiger blutig. Es ist allgemein auffällig, dass ein respektvoller Umgang untereinander und den Lehrkräften gegenüber nachzulassen scheint.“ Die Schulen…

Weiterlesen
23. Mai 2024

TikTok-Challenge löst Rettungseinsatz aus

Ein neuer Trend auf TikTok sorgt für Besorgnis: Die so genannte Piloten-Challenge fordert Kinder und Jugendliche auf, sich durch Drücken auf die Brust bewusstlos zu machen – und das alles nur für ein paar Klicks und Likes. Diese gefährlichen Challenges haben bereits zu tragischen Todesfällen geführt. „TikTok-Challenges haben nicht nur extrem zugenommen“, sagt NRWL-Präsident Andreas Bartsch. „Es ist auch härter und brutaler geworden als die Mutproben, die wir früher gesehen…

Weiterlesen
22. Mai 2024

Fahrradunterricht in der Schule

Dichter Straßenverkehr plus Fahrradwege, die ihren Namen nicht wirklich verdienen – viele Eltern setzen den Nachwuchs lieber mit dem Auto an der Schule ab, statt sie per Fahrrad loszuschicken. Die Folge: Viele Kinder können nicht sicher Rad fahren, erst recht nicht im morgendlichen Berufsverkehr. Nur einige wenige Schulen können Radfahren im Sportunterricht anbieten. Oder ist das eigentlich Aufgabe der Eltern? Meinungen von Hörern und Experten, darunter auch NRWL-Präsident Andreas Bartsch.

Weiterlesen
17. Mai 2024

Digitalpakt läuft aus: Dringender Handlungsbedarf

In Solingen hat die Alexander-Coppel-Gesamtschule dank des Digitalpakts alle 78 Klassenräume mit Whiteboards und Beamern ausgestattet. Doch viele Schulen in NRW hinken hinterher. Schulleiter Andreas Tempel betont, wie wichtig digitale Bildung für die Zukunft der Schüler ist. Der Digitalpakt 2.0 ist dringend nötig, doch Bund und Länder streiten über die Finanzierung. Der Lehrerverband NRW fordert schnelle Lösungen. Alle sind sich einig: Die Digitalisierung muss weiter vorangetrieben werden. Der Beitrag ist…

Weiterlesen
7. Mai 2024

Nach „Blackout Challenge“ an Berliner Grundschule – gefährlicher Trend auch in NRW

“ (…) „Wir stellen grundsätzlich fest, dass Verhaltensweisen extremer werden“, sagt Andreas Bartsch, Präsident des Lehrerverbands NRW. „Mutproben hat es schon immer gegeben, aber befördert durch die Sozialen Medien haben sie zugenommen und gehen ins Drastische.“ Bartsch stellt insgesamt auch eine höhere Gewaltbereitschaft unter Schülerinnen und Schülern fest. „Was früher mal eine Prügelei auf dem Schulhof war mit ein paar blauen Flecken, endet heute oft blutig“, sagt er. „Da fehlen…

Weiterlesen
Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband (NRWL)