Sorge vor Knappheit des Kinderimpfstoffs in NRW

veröffentlicht am 13. Dezember 2021

Der Präsident des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands, Andreas Bartsch, sagte unserer Redaktion: „Man muss leider den Eindruck gewinnen, dass wir pandemietechnisch wieder bei null angelangt sind.“ Um den Präsenzunterricht zu garantieren, müsse das Land auch dafür Vollkasko garantieren. „Deshalb ist ein Fünfkampf nötig: Erstens ein niedrigschwelliges Impfen der Kleinen sowie die Boosterung der Lehrer, zweitens Luftfilter in wirklich allen Klassenräumen und eine entsprechende Norm dafür, wie das Raumklima sein muss.“ Drittens echte Digitalisierungsanstrengungen, so dass etwa Kinder in Quarantäne den Schulunterricht zumindest vom heimischen Rechner verfolgen könnten. „Viertens eine engmaschige Testung und fünftens die Maske. Bei Letzteren wären wir übrigens dafür, dass FFP2-Masken Pflicht werden.“

Der Beitrag ist am Montag, 13. Dezember 2021, bei RP Online www.rp-online.de erschienen.

Zum Thema Kinderimpfungen gibt es auch einen Podcast, der hier zu hören ist.