Kategorie: NRWL in den Medien

27. Oktober 2023

Nahostkonflikt auf den Schulhöfen

[…] Der Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Lehrerverbands, Andreas Bartsch, zeigte sich zufrieden mit dem Gespräch, das nach seiner Darstellung 30 Minuten gedauert habe. „Wenn man von den Bombendrohungen, die nach Aussage der Landesregierung offensichtlich keinen ernst zu nehmenden Hintergrund hatten, absieht, ist die Lage an unseren Schulen derzeit zum Glück ruhig.“ Das decke sich auch mit Rückmeldungen aus dem Verband: „Wir müssen leider davon ausgehen, dass mit einer Bodenoffensive und jedem…

Weiterlesen
18. Oktober 2023

Erste Bilanz zu Maßnahmen gegen Lehrermangel in NRW

[…] In der Praxis gehen die Meinungen zu diesen Ansätzen gegen den Lehrermangel weiterhin auseinander. […] Andreas Bartsch, Vorsitzender des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbands, sagt dagegen, einige Gymnasien könnten die Lehrerkräfte zumindest zeitweise problemlos entbehren. „Die Härte der Maßnahmen ist weniger dramatisch als anfangs von vielen befürchtet“, sagt Bartsch. Erschienen in Bildung.Table #160 am 18.10.2023 unter de, Link: https://table.media/bildung/   Bitte beachten Sie, dass der gesamte Artikel nur mit einem Abonnement…

Weiterlesen
17. Oktober 2023

Lehrkräfte zurückhaltender bei Teilzeitanträgen

[…] Auch Lehrervertreter zeigten sich erleichtert. So sagte der Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Lehrerverbands, Andreas Bartsch, unserer Redaktion: „Unsere Mitglieder melden uns zurück, dass die Teilzeiteinschränkung nicht so radikal vorgenommen wird, wie es ursprünglich zu befürchten stand.“ Man habe aber auch eine recht individuelle Handhabung, die von Schule zu Schule unterschiedlich verlaufe. „Natürlich führte alleine schon die Ansage des Ministeriums dazu, dass der eine oder andere Kollege sich überlegt hat, auf…

Weiterlesen
17. Oktober 2023

An Schulen wird über Krieg in Israel gesprochen

[…] Am vergangenen Donnerstag hat das NRW-Schulministerium eine E-Mail an alle Schulen verschickt: Materialien für Lehrer, um das Thema aufzuarbeiten. Was fehlte: Klarheit, wie Lehrer reagieren sollen, wenn Schüler z.B. palästinensische Standpunkte verteidigen, sagt der Präsident des Lehrerverbands NRW. „Wir sind uns ja im Moment im öffentlichen Raum einig darüber, dass Demonstrationen z.B. der Palästinenser unterbunden werden sollen und müssen und auch strafrechtlich verfolgt werden. Die Frage ist jetzt spannend…

Weiterlesen
17. Oktober 2023

Feller schließt Verbot von Palästinensertüchern nicht aus

[…] „Das Thema sollte in den Schulen in jedem Fach besprochen werden, wenn die Kinder danach fragen“, sagt Andreas Bartsch, Präsident des Lehrerverbands NRW. „Die Kinder brauchen Orientierung.“ Die Aufarbeitung der aktuellen Ereignisse und der Hintergrund des Nahost-Konflikts seien das eine, das Verhalten der Schüler das andere wichtige Thema. „Es kann auch auf den Schulhöfen in NRW etwas strafrechtlich Relevantes passieren, da müssen die Schulleiter wissen, wie sie damit umgehen“,…

Weiterlesen
11. Oktober 2023

Sprengsatz für die deutsche Gesellschaft

„Es sei wichtig, in den Schulen Toleranz zu vermitteln, meint Andreas Bartsch, Präsident des Deutschen Lehrerverbands NRW. Jeder dürfe seine Meinung äußern – es müsse aber mit großem Respekt und sachlich diskutiert werden. „In einem solchen Unterricht kann es nicht darum gehen abzustimmen, ob es richtig oder falsch ist, was in Israel passiert. Jeglicher Terrorismus muss abgelehnt werden.“ Der gesamte Beitrag ist am Mittwoch, 11. Oktober 2023, in der Rheinischen Post…

Weiterlesen
11. Oktober 2023

IGLU-Studie: Forscher in Dortmund wollen System verbessern

Schwache Ergebnisse bei der Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung, kurz IGLU, im Mai: Laut der Studie erreicht jeder vierte Viertklässler nicht das Mindestniveau im Lesen. Das Institut für Schulentwicklungsforschung der technischen Universität Dortmund befasst sich jeden ersten Dienstag im Monat mit den Ergebnissen der Studie. Es will die Zahlen verbessern und Bildungsansätze aus anderen Ländern auf das deutsche Bildungssystem übertragen. „Individuelle Förderung ist ein heeres Ziel, zu dem wir dringend mehr Personal benötigen“,…

Weiterlesen
5. Oktober 2023

Handys nerven im Unterricht: NRW-Lehrer für Verbot

[…] Handys haben aus Sicht des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbandes (NRWL) ein immer größeres Störungspotenzial an Schulen, das Kinder und Jugendliche vom Lernen ablenkt. Präsident Andreas Bartsch forderte deshalb gegenüber unserer Redaktion ein grundsätzliches Verbot für Smartphones in der Unterrichtszeit. „Es gibt keinen Grund, warum Handys im Unterricht genutzt werden sollten“, sagte Bartsch. Erschienen in den Westfälischen Nachrichten am 04. Oktober 2023 unter dem Link: Debatte um Handys im Unterricht: NRW-Lehrer für…

Weiterlesen
1. Oktober 2023

UVH im Gespräch mit dem nordrhein-westfälischen Lehrerverband

[…]  Der Präsident des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbandes, Andreas Bartsch, erklärte den anhaltenden gesellschaftlichen Trend auf das Gymnasium bei der Schulwahl mit dem Wunsch vieler Eltern, ihren Kindern den höchsten Schulabschluss zu ermöglichen. Vielfach seien die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk bei Eltern und Lehrern wenig bekannt. Es fehle zudem an Informationsmaterialien für Lehrer, um bei der Berufsorientierung im Unterricht das Handwerk stärker zu berücksichtigen. Bartsch sprach sich dafür aus, Praktika verstärkt…

Weiterlesen
22. September 2023

Teilzeitlehrer sind zu mehr Arbeit bereit

[…] Neben den in der Umfrage genannten Gründen sorge auch der große Arbeitsaufwand in den sogenannten „Korrekturfächern“, in denen viele Arbeiten korrigiert werden müssen, für einen hohen Teilzeitanteil, sagte Andreas Bartsch, Vorsitzender des nordrhein-westfälischen Lehrerverbands. Die betroffenen Kollegen meldeten zurück, dass sie bei einer vollen Stelle gar nicht mit der Arbeit hinterherkämen und sich deshalb bewusst für die Teilzeit entschieden. „Korrekturlehrer kommen auf 1000 bis 1500 Klausuren im Jahr. Das bedeutet…

Weiterlesen
Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband (NRWL)