Aktuelles

16. Mai 2022

NRWL im Landtag bei den ersten Gesprächen

Im Rahmen der NRW-Landtagswahlen am 15. Mai 2022 nutzte Andreas Bartsch, Präsident des nordrhein-westfälischen Lehrerverbandes die Gelegenheit, mit verschiedenen Politikern über die Bildungspolitik in NRW zu reden. Andreas Bartsch im Gespräch mit Bodo Löttgen, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Andreas Bartsch mit NRW-Innenminister Herbert Reul und dbb NRW-Vorsitzendem Roland Staude…

Weiterlesen
14. Mai 2022

Mathe-Abitur zu schwierig? Tausende Schüler beschweren sich per Online-Petition

[…] Auch der Präsident des nordrhein-westfälischen Lehrerverbandes, Andreas Bartsch, glaubt zunächst nicht daran, dass hinter den Klagen in diesem Jahr tatsächlich eine ungerechte Behandlung steckt. „Gerade im Mathe-Abitur war es wohl so, dass die Aufgaben sehr umfangreich waren und Schüler damit zeitlich nicht hingekommen sind“, fasst er die Position der Kritiker zum Mathe-Abitur zusammen. Aber sonderlich groß sei die Aufregung in diesem Jahr eigentlich nicht. „Es hat auch bundesweit nicht…

Weiterlesen
3. Mai 2022

14.700 Kinder aus der Ukraine an Schulen in NRW – Lehrermangel ist größtes Problem

[…] Das nach wie vor größte Problem für die Organisation des Schulalltags ist der Mangel an Lehrkräften. „Da müssen wir noch ein bisschen Gas geben“, sagte Andreas Bartsch, Präsident des Lehrerverbands NRW, unserer Zeitung. „Wir haben den Eindruck, dass bei den Pensionären, die zurückkommen, und den Referendarinnen und Referendaren, die bereit stehen, so langsam die Grenze erreicht ist.“ Erschienen in der Rheinischen Post am 2. Mai 2022 unter dem Link:…

Weiterlesen
29. April 2022

Verwirrung um Corona-Tests in Schulen: Gebauer sorgt für Klarheit

„(…) Der Präsident des Lehrerverbandes NRW, Andreas Bartsch, bezeichnete die Vorgaben aus Düsseldorf gegenüber der „Rheinischen Post“ als „völlig überflüssig“. „Ich würde mir wünschen, dass man beim Bundesinfektionsschutzgesetz eine Öffnungsklausel einbaut, damit die Länder da, wo es nötig ist – und bei Schulen ist das der Fall – Handlungsspielräume haben“, hatte er gesagt, bevor das Ministerium nun für Klärung sorgte.“ Der gesamte Beitrag ist am Freitag, 29. April 2022, in…

Weiterlesen
29. April 2022

Ministerium sorgt nach Kritik für Klarheit bei Corona-Tests

„(…) Der Präsident des Lehrerverbandes NRW, Andreas Bartsch, bezeichnete die Vorgaben aus Düsseldorf gegenüber der «Rheinischen Post» als «völlig überflüssig». «Ich würde mir wünschen, dass man beim Bundesinfektionsschutzgesetz eine Öffnungsklausel einbaut, damit die Länder da, wo es nötig ist – und bei Schulen ist das der Fall – Handlungsspielräume haben», hatte er gesagt, bevor das Ministerium nun für Klärung sorgte.“ Der gesamte Beitrag ist am Freitag, 29. April 2022, bei…

Weiterlesen
27. April 2022

Schulen müssen Tests zurückgeben

[…] Andreas Bartsch vom Lehrerverband ist sauer. „Ich halte das für völlig überflüssig. Wir befinden uns im Moment in der Phase der Abiturprüfungen und der zentralen Prüfungen mit hoher Unsicherheit für die Abiturienten mit Blick auf Postiv- oder Negativtestungen. Ich hätte mir gewünscht und es wäre klug und vernünftig gewesen, die Tests, die an den Schulen sind jetzt zu nutzen.“ Erschienen auf RTL West am 26. April 2022. Anschauen können…

Weiterlesen
25. April 2022

Das sind die Corona-Regeln für Schüler und Abiturienten

[…] „Der nordrhein-westfälische Lehrerverband fordert, die weitere Maskenpflicht einzuführen, die Gebauer bereits zum 2. April aufgehoben hatte. „Ich halte Tests für sinnvoll und auch eine weitere Maskenpflicht. Ansonsten müssen wir von einer stetigen Durchseuchung ausgehen“, sagt Verbands-Präsident Andreas Bartsch. Gerade wegen der anstehenden Prüfungen könnte das fatale Folgen haben. „Ich appelliere an die Vernunft der Schüler, die Maske zum Schutz zu tragen und damit auch den Präsenzunterricht zu sichern.“ Schüler…

Weiterlesen
26. März 2022

Große Nachfrage der NRW-Schulen nach Jugendoffizieren

„[…] Pädagogen-Verbände beurteilen das Engagement der Bundeswehr in Schulen unterschiedlich. Andreas Bartsch, Präsident des Lehrerverbands NRW, hat Verständnis für die Position der Landesschülervertretung. „Wir brauchen jetzt im Moment keine Soldaten an Schulen“. (…) In der aktuellen Situation, „in der die Welt auf dem Kopf steht“, sei das nicht sinnvoll und Sozialpädagogen und Psychologen wichtiger als Jugendoffiziere. Womöglich seien auch traumatisierte Flüchtlingskinder in der Klasse, da seien Soldaten an der Schule fehl…

Weiterlesen
23. März 2022

Ukrainische Kinder an Schulen in NRW angekommen

Andreas Bartsch, Vorsitzender des nordrhein-westfälischen Lehrerverbandes im Interview mit Ralph Günther im WDR 2 Mittagsmagazin über die Situation der Flüchtlinge an nordrhein-westfälischen Schulen und deren möglichst schnelle und adäquate Integration in den Schulalltag. Erschienen im WDR 2 Mittagsmagazin am 22. März 2022. Den Beitrag können Sie hier nachhören: https://www.nrwl.de/wp-content/uploads/2022/03/Mitschnitt-WDR-2-Mittagsmagazin-22.03..mp3…

Weiterlesen
21. März 2022

Düsseldorfs OB kritisiert Corona-Lockerungen in NRW – und droht mit Alleingang

[…] Auch der Plan für das Ende der Masken in den Schulen rief Kritik am Infektionsschutzgesetz hervor. „Es hat doch wirklich keinen Sinn, eine Woche vor den Osterferien die Maskenpflicht zu beenden“, sagte Andreas Bartsch vom Lehrerverband in NRW. Zumal vor den Ferien und bis Mitte Mai Prüfungen anstünden: Dann wären Erkrankungen und Isolation besonders nachteilig. Ganz zu schweigen von Schließungen:„Wer jetzt ins Risiko geht, riskiert den  Präsenzunterricht“, warnte Bartsch.

Weiterlesen
Nordrhein-Westfälischer Lehrerverband (NRWL)